Therapie: Erwachsene

Die hier vorgestellten Therapien beziehen sich auf Krankheitsbilder, die zumeist bei Erwachsenen auftreten. Wir unterscheiden die folgenden Bereiche:

Neurologie

Die ergotherapeutische Behandlung umfasst neurologische Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems.

Häufigste Erkrankungen

Behandlungsziele

Das Ziel jeder ergotherapeutischen Behandlung ist es, ein Maximum an Lebensqualität zu sichern und eine größtmögliche Selbständigkeit in allen Bereichen der persönlichen, häuslichen und beruflichen Lebensführung zu erreichen oder zu erhalten.

Behandlungsmethoden

Für die Behandlung neurologischer Patienten gibt es verschiedene Ansätze. Hier einige Beispiele:

Orthopädie / Traumatologie / Rheumatologie

Häufigste Erkrankungen

In diesem Bereich werden folgende Krankheitsbilder und Verletzungen behandelt:

Behandlungsziele

Grundsätzlich gilt es, den Patienten zum aktiven Handeln und zur Bewältigung seines Alltags zu bewegen.

Behandlungsmethoden

Es werden aktive und passive Methoden eingesetzt:

Psychiatrie

Häufigste Erkrankungen

Ergotherapie in der Psychiatrie behandelt Patienten aller Altersstufen mit psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen sowie mit Suchterkrankungen. Dies sind z. B. psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter, neurotische Störungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Depressionen, Schizophrenien, affektive Störungen, demenzielle Syndrome, ein hirnorganisches Psychosyndrom, Störungen bei Alkohol-, Drogen-, Medikamenten- und Spielsucht.

Behandlungsziele

In diesem Bereich geht es um die Entwicklung, Verbesserung und den Erhalt von: